Thermisches Printen (Tailored Tempering)

Mit der von uns umgesetzten und eingeführten Technologie des Thermischen Printens können auf einer Platine zwei oder mehr unterschiedliche Temperaturbereiche
erzeugt werden. Diese verschiedenen Bereiche erfahren eine gezielte, lokal begrenzte Wärmebehandlung und damit einen lokal geänderten Zeit-Temperatur-Verlauf.

Dadurch lassen sich neben den harten martensitischen Bereichen, die über das konventionelle Presshärten abgedeckt werden, auch weiche Bereiche einstellen.
Unsere innovative Technologie ermöglicht so extrem schmale Übergänge zwischen den verschiedenen Härten, je nach individueller Anforderung.

Die beim anschließenden Verpressen der Platinen entstehenden unterschiedlichen Härtebereiche eröffnen somit der Automobil- und Zuliefererindustrie ganz
neue Möglichkeiten der Fertigung sicherheitsrelevanter Karosserieteile, da auch unterschiedliche Werkstoffe miteinander verbunden werden können.
So lassen sich schwierig pressbare Profile und deutlich leichtere Karosserien herstellen. Das Fahrzeug kann damit insgesamt spritsparender und umweltschonender gestaltet werden.

Welche Bauteilgeometrie oder Anordnung der unterschiedlichen
Temperaturbereiche Sie auch benötigen – wir fertigen für Sie individuell das passende
Thermische Printersystem zu Ihrer schwartz Wärmebehandlungsanlage.

An unserem Hauptsitz in Simmerath haben wir eine Pilotlinie mit dem seriennahen „Inlineprinter“ zum Fahren von Testteilen errichtet. Damit demonstrieren wir Ihnen bei uns im Hause, dass die Spezifikationen Ihrer Bauteile mit dem neuen Tailored Tempering-Verfahren umzusetzen sind.

Thermisches Printen (Tailored Tempering)